E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lebenshilfe-oberhausen.de

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
0208 996 28 0

Claudia Middendorf besucht die Lebenshilfe Oberhausen

Vorlesen

19. Okt 2023

Claudia Middendorf besucht die Lebenshilfe Oberhausen
Claudia Middendorf besucht die Lebenshilfe Oberhausen

Claudia Middendorf ist seit 2017 Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten.

Sie steht Menschen mit Behinderungen, Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite. Darüber hinaus vermittelt sie geeignete Beratungs- und Unterstützungsangebote, nimmt Beschwerden auf oder lässt sich von Erfahrungen berichten.

So auch in der letzten Woche, als sie der Einladung des Werkstattrates der Lebenshilfe Oberhausen folgte. Nach einer gemeinsamen Vorstellungsrunde mit dem Werkstattrat, der Geschäftsführung und der Leitung hatte Frau Middendorf die Gelegenheit Arbeitsbereiche und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Königshardter Werkstatt kennenzulernen.

Nach einem allgemeinen Austausch standen die aktuellen Themen „Die Zukunft der Werkstätten“ und die Entgeltstudie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) auf der Tagesordnung.

Der Werkstattrat plädierte sowohl für den Erhalt von Möglichkeiten zur Teilhabe am Arbeitsleben, auch für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen als auch für eine erforderliche Verbesserung der Entgeltsituation der Mitarbeiter:innen im Arbeitsbereich.

Frau Middendorf versprach, sich dafür einzusetzen und sprach eine Einladung an den Werkstattrat zum Besuch im Ministerium aus.


So auch in der letzten Woche, als sie der Einladung des Werkstattrates der Lebenshilfe Oberhausen folgte. Nach einer gemeinsamen Vorstellungsrunde mit dem Werkstattrat, der Geschäftsführung und der Leitung hatte Frau Middendorf die Gelegenheit Arbeitsbereiche und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Königshardter Werkstatt kennenzulernen.

Nach einem allgemeinen Austausch standen die aktuellen Themen „Die Zukunft der Werkstätten“ und die Entgeltstudie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) auf der Tagesordnung.

Der Werkstattrat plädierte sowohl für den Erhalt von Möglichkeiten zur Teilhabe am Arbeitsleben, auch für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen als auch für eine erforderliche Verbesserung der Entgeltsituation der Mitarbeiter:innen im Arbeitsbereich.

Frau Middendorf versprach, sich dafür einzusetzen und sprach eine Einladung an den Werkstattrat zum Besuch im Ministerium aus.



Diese Webseite verwendet Session Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen